Seit 2011 entsendet das DRK M-V jedes Jahr Auslandsfreiwillige nach Israel. Die jungen Erwachsenen aus ganz Deutschland arbeiten dort in sozialen Projekten wie heilpädagogischen Einrichtungen, Kindergärten oder Krankenhäusern. Die Einsatzzeit liegt zwischen drei und zwölf Monaten.
Das geschichtsträchtige Land im Nahen Osten ist für die DRK Soziale Freiwilligendienste gGmbH eines ihrer Haupteinsatzländer. Zur Qualitätssicherung findet deshalb mindestens einmal jährlich ein Landesbesuch statt, der im Mai 2019 wieder anstand. Katharina Tanz, Israel-Projektleiterin sowie Ste-fan Beutel, Geschäftsführer der DRK Soziale Freiwilligendienste gGmbH besuchten gemeinsam Teilnehmer/innen und Projekte im Einsatzland.
Im laufenden Jahrgang wurden 36 Freiwillige entsendet, von denen 33 noch im Land sind. Die ganze Gruppe wurde über den Internationalen Jugend-freiwilligendienst (IJFD) entsendet. Der IJFD ist ein bundesgefördertes Freiwilligendienstprogramm, welches die Stellung einer pädagogischen Betreuung, Begleitseminare und einen Versicherungsschutz vorschreibt. Zusätzliche erhalten alle Teilnehmer/innen Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld.
Alle Freiwilligen waren sehr dankbar für den Besuch des DRK. Vor Ort die Erlebnisse zu besprechen und eventuelle Schwierigkeiten direkt lösen zu können, stärkt die Qualität. Für Leon Wolf aus Schwerin musste nichts gelöst werden. Er ist sehr zufrieden mit seinem Einsatz in einem Krankenhaus: „Ich hatte schon viele gute Erlebnisse in meinem Arbeitsalltag sowie in ganz unterschiedlichen Regionen des Landes!“ Für Leon ist der Freiwilligendienst gleichzeitig seine erste Arbeitserfahrung nach der Schule. Auch davon hat er profitiert und ist jetzt vorbereitet für seine anschließende Ausbildung in Deutschland.
Neben der Möglichkeit des persönlichen Feedbacks vor Ort, senden alle Teilnehmer/innen dem DRK alle drei Monate einen Statusbericht. Alle Rückmeldungen sprechen grundsätzlich für einen erfolgreichen Jahrgang. Somit steht eigentlich einer neuen Entsendung im September 2019 nichts entgegensteht. Es fehlen nur noch passende Bewerber/innen für die restlichen freien Plätze

© DRK Soziale Freiwilligendienste Mecklenburg-Vorpommern gGmbH

Schnelle Nachricht an uns

Dein Name (benötigt)

Deine E-Mail (benötigt)

Betreff

Deine Nachricht an uns (benötigt)

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung!