Partnersuche für Freiwilligendienste im Baltikum

Trotz der Corona bedingten Einschränkungen freuen sich Auslandsfreiwilligendienste großer Beliebtheit. Das DRK in M-V als entsprechende Entsendeorganisation bietet dazu Einsatzmöglichkeiten auf vier Kontinenten.
Um das Portfolio an Einsatzländern zu erhöhen nahm der Träger jetzt an einer internationalen Konferenz in Estland teil. Das Estnische Rote Kreuz lud dafür vom 19.-20. August 2021 in die estnische Hauptstadt Tallin ein.
60 Teilnehmer/innen aus Finnland, Lettland, Litauen und Deutschland trafen sich dort in einem Corona konformen Rahmen. Neben der Vorstellung der Arbeitsbereiche der teilnehmenden Delegationen wurde sich zu den Erfahrungen in Freiwilligendiensten ausgetauscht. Die Möglichkeit eines internationalen Freiwilligendienstes konnte nur die deutsche Delegation vorstellen. In diesem Programm leisten deutsche Freiwillige im Ausland einen einjährigen Einsatz. Bisher gibt es dabei keine Kooperationspartner im Baltikum.
Das Interesse an diesem Kooperationsprojekt war groß. Das DRK aus M-V warb bei allen vertretenden Organisationen für einen entsprechenden Kooperationsaufbau. Mit dem lettischen Roten Kreuz wurde bereits im Vorfeld der Konferenz eine Partnerschaft vereinbart. Sowohl die lettische als auch die estnische Delegation meldeten großes Interesse an. Nach zwei intensiven Tagen blickten alle Konferenzteilnehmer/innen auf eine erfolgreiche Veranstaltung. Die deutsche Delegation konnte einige neue Partner finden. Somit ist der Weg frei, im nächsten Jahr erstmalig deutsche Freiwillige ins Baltikum zu entsenden.

© DRK Soziale Freiwilligendienste Mecklenburg-Vorpommern gGmbH

    Schnelle Nachricht an uns

    Dein Name (benötigt)

    Deine E-Mail (benötigt)

    Betreff

    Deine Nachricht an uns (benötigt)

    Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung!